wine 7.21 (Entwicklerzweig) behebt einen von mir gemeldeten Bug

Am 11. November gab das Wine-Team mit 7.21 eine neue Entwicklerversion heraus.

Zur Erinnerung: Die Entwicklerversion wird etwa alle zwei Wochen aktualisiert und der Jahreszeit nach zu urteilen wird es wohl bald einen Codefreeze geben, dass keine neuen Features hinzukommen um ein möglichst gutes Stable-Release zu schaffen.

Ich freue mich, dass ein von mir gemeldeter Bug 51418 nicht mehr auftritt.

Inspiriert vom YouTuber Finanzfluss – Ordnerstrukturskript

Ich habe gestern ein Video vom YouTuber „Finanzfluss“ gesehen von dem ich mir auch sein Buch aus der Stadtbibliothek ausgeliehen habe.

In diesem Video beschreibt er ein Ablagesystem für physische Ordner und Trennkarten wobei mir die Überlegung kam, dass viele Dokumente (Rechnungen etc.) vermehrt digital eintreffen und auch abgelegt werden.

Zur Erstellung der digitalen Ordnerstruktur habe ich daher ein Bashskript geschrieben und auf github.com veröffentlicht.

Es gibt sicherlich noch Verbesserungsbedarf und sicher kann man die ganzen mkdir Befehle noch kürzen. Schaut einfach mal ins README.md, forkt das Repository und sendet Pull-Requests.

Erinnerungen an Slackware

In der LUG Wernigerode kam kürzlich eine Email wo sich nach Slackware Linux erkundigt wurde und ich dachte, dass dies vielleicht auch ein passender Blogpost werden könnte.

Ich bin immer noch ein großer Slackwarefan und hatte die 14.2 lange Zeit
im Einsatz. Hätte ggf. auch noch einen alten Vortrag und Folien und stehe auch für Vorträge zu dem Thema zur Verfügung.

Es ist die einzige Distribution wo es mir wirklich ad hoc gelungen ist,
Pakete zu erstellen. 

Kürzlich ist die Version 15.0 erschienen wobei ich die 14.2 lange Zeit im Einsatz hatte. Für Nutzer, die wirklich das neueste vom neuesten haben wollen gibt esaber auch die Möglichkeit einen CURRENT-Zweig zu
nutzen.

Pakete installiert habe ich meistens von Slackbuilds.org was im
Wesentlichen Skripte zum Kompilieren sind.

Worauf muss man achten: Ich gehe davon aus, dass Du die 64-Bit Version
installieren möchtest. Die 32-Bit Bibliotheken installieren ist mir nur
unter Anleitung des Nutzers Eric Hammlers (AlienBob) gelungen, der viel
macht. Ich würde ihn ähnlich wie Robbie Workman aus UK als rechte Hand
von Patrick Volkerding beschreiben.

LibreOffice war auch so ein Fall, dass es nicht in die Richtung „apt-get
libreoffice“ ausgerollt wurden konnte. Teils habe ich dann das
KDE-Office genutzt was nicht so mächtig wie LibreOffice ist.

Wahrscheinlich bekommst Du auch eine alte Version von Firefox mit. Das
habe ich dann so gelöst, dass ich das .tar.gz Paket immer von Mozilla
geholt habe und in /opt/ entpackt habe. Dann die Starter im XFCE-Panel
angepasst und gut.

Es ist auch eine Distribution für die ich nach langer Zeit auch mal
wieder Kernel gebacken hatte.

Patrick hatte in den letzten Jahren einige finanzielle Probleme und von
seinen Verkäufen wurde viel einbehalten, dass er quasi am Rande des
Bankrotts stand.

Die Community richtete im Wesentlichen dann ein Patreon-Account ein wo
ich auch einige Zeit gespendet habe. 15.0 dauert(e) eine gefühlte
Ewigkeit und Linux wird ja auch immer komplizierter.

Die Distribution hat aber definitiv seinen Charme. Die Pakete werden so
übernommen, wie sie vom Programmierer kommen und man findet durchaus
alte Klassiker wie xmms2

Beim Aufbau ist auch ziemlich „No Magic“ angesagt. Die
Installationsskripte sind bash-Skripte, durch und durch.

Denk dran: When you are running Distro X – you learn Distro X. When you
are running Slackware you learn Linux. (und das alles noch mit
klassischem Init-ich denke mal das wird bei 15.0) auch so bleiben.

CrossTie für Ports of Call (Classic/Silver) in Vorbereitung – Tests mit CrossOver

Vor einiger Zeit habe ich „Ports of Call“ mal unter wine getestet aber mir ist aufgefallen, dass das Spiel selbst noch keinen Eintrag (in der Silver-Version) in der Codeweavers-Datenbank hatte. Dieser Eintrag wurde heute mit zwei Screenshots eingereicht und wartet auf Freischaltung. 

Die Installationsroutine läuft über CrossOver jedenfalls einwandfrei durch. Eine entsprechende CrossTie (Installationsskript) wird bei Gelegenheit entwickelt und eingereicht so dass man quasi unter Linux und Mac nur Ports of Call eingeben muss und das Spiel wird dann direkt heruntergeladen und installiert.

Projektupdate: Corel Installationsroutinen mit wine

Vor einigen Jahren habe ich ein Projekt gestartet, die Corel Produkte und insbesondere die Installationsroutinen besser zum Laufen zu bekommen (Link). 

Die im upsprünglichen Post genannten Probleme wurden mittlerweile reproduziert, teils behoben und es gibt auf jeden Fall Fortschritte.

Momentan scheint es aber wohl an Bug 43218 etwas zu hängen wobei es aber einen Workaround zu geben scheint, den ich aber noch nicht getestet habe.

Wine 6.21 Test – foobar2000 1.6.8 mit wine

Im Macuser.de Forum kamen einige Anfragen ob man den beliebten Mediaplayer foobar2000 auch auf Apple Macintosh nutzen kann was mich letztendlich bewegte, die Anwendung nochmals zu testen zumal mit der Version 1.6.8 eine neue Veröffentlichung gemacht wurde.

Die Installation lief einwandfrei durch und auch Musik (mp3-Format) konnte ich hören. Ein Desktopicon wurde angelegt womit sich die Anwendung auch starten lässt. Dabei trat eine Problematik von Bug 3548 (doppelte .lnk Icons) nicht auf jedoch lies sich der Player nicht damit und auch nicht mit dem Startmenü starten (LxQt-Desktop 0.17.0).

Letztendlich habe es dann mit der Kommandozeile gestartet und baue mir eventuell einen passenden Starter.

Drag&Drop von mp3-Files in die Playlist funktioniert auch aber ein Doppelklick auf das Stück in der Playlist lässt den Song nicht starten. Mit dem Playbutton und das Kontextmenü klappt es aber

Bislang habe ich noch keinen Bericht für die AppDB geschrieben aber einige Screenshots eingereicht, die auch gestern genehmigt wurden. Plugins wurden auch noch nicht getestet. 

Wer Fragen oder Anregungen hat kann dies gerne in den Kommentaren hinterlassen.

Linuxandlanguages.com – Wine- und CrossOvertests über Patreon!

Momentan arbeite ich an einem kleinen Projekt namens „Wineproben“ welches exklusive Inhalte über Patreon generieren soll. Eine entsprechende Seite ist in Arbeit.

https://www.patreon.com/linuxandlanguages

 See you soon!

Urlaub – Zeit einige ältere Bugs, neu zu bewerten – Diesmal: Mathearbeit / MA Software

Momentan mache ich mal wieder Urlaub in Finnland und habe mich eines etwas älteren Bugs angenommen, den ich vor etwa 5 Jahren bei wine eingereicht habe.

Es handelt sich um das Programm „Mathearbeit“ wobei glücklicherweise eine Demoversion verfügbar war und auch ist. 

Folgende Problematik trat auf: Die Installationsroutine endet in einer Dauerschleife und beendet sich nicht. 

Dank der findigen wine-Hacker wurde ein Patch integriert und ich kann nun bestätigen, dass Mathearbeit (setupgs5_6.exe) nun nach dem Nachrüsten der Bibliothek vb6run nun einwandfrei zu laufen scheint. Die Problematik der Installationsschleife tritt nicht mehr auf.

Sollte Bedarf an einem Tutorial zur Installation bestehen kann ich das gerne gegen eine freiwillige Spende in diesem Blog niederschreiben. Alternativ traue ich mir auch zu, ein Installationsskript für CrossOver (CrossTie) zu schreiben so dass man dort nur „Mathearbeit“ eingeben muss und CrossOver den Rest erledigt.

Deutsche Übersetzung von CrossOver zum Großteil fertig – Neuen Rank erreicht – Bald 10 Jähriges Jubiläum

 Kürzlich erreichte mich eine Email von Aric, Codeweavers internationalen Übersetzungskoordinator, dass man von der von Codeweavers bereitgestellten Plattform „Pootle“ auf eine Web-Plattform namens „SmartCAT“ umsteigt.

Codeweavers schien zu dieser Zeit eine Art „Testangebot“ zu nutzen und jedenfalls waren viele Termini bereits im „Translation Memory“ (Übersetzungsspeicher) hinterlegt. 

Die Oberfläche von SmartCAT reagierte ziemlich schnell auf Eingaben und ich war so begeistert, dass ich einen Großteil des deutschen Sprachpakets von CrossOver an zwei Tagen bearbeiten konnte.

Aric war dann so nett, mir für die getane Arbeit einige XP (Experience Points) gutzuschreiben, so dass ich nun Rang 16 innehabe. 

Das ehemalige Advocate-Programm wurde nun in „BetterTester“ umgewandelt und es gibt auch nun eine größere Auswahl an Goodies, die man anfordern kann.

Aktualisierung zum Thema „LedgerPlus“ – Übersetzerin engagiert

 Bezüglich meines LedgerPlus-Projekts, welches die Softwarelokalisierung in mehrere Sprachen u.a. vorsieht gibt es einige Neuigkeiten: Aus meinem Bekanntenkreis konnte ich eine polnische Muttersprachlerin für das Projekt begeistern, die einige Teile der Oberfläche ins Polnische übersetzt hat. Eine entsprechende Zusammenführung erfolgt in den nächsten Tagen. Die Zusammenarbeit gestaltete sich über github.com auch sehr produktiv. An dieser Stelle soll auch ein herzlicher Dank ausgesprochen werden.