Tagesbericht 16. November 2020 – Developer-Talk

  • Dieser Tag war neben meiner Tätigkeit im Steuerbüro von einem Gespräch mit einem Entwickler geprägt wobei wir eine Portierung der Schnittstellen zu den Onlineshops diskutiert haben. Wir haben uns dazu geeinigt ein Werkzeug namens „Rector“ auszuprobieren, welches den derzeitigen PHP5-Code in PHP7-Code umwandelt. Zu diesem Zweck habe ich in meinem github-Repository einen entsprechenden php7-Branch erstellt.

Tagesbericht 10. November 2020 – Ein wenig wine und Recherche für LAMP-Entwicklungen

  •  Über das Macuser.de Forum bekam ich eine Anfrage eine Software namens „airStudio“ unter wine zu testen was ich dann auch mit einer 5.20er Version gemacht habe. In der Zwischenzeit stellte openSUSE auch ein aktualisiertes wine-Paket bereit. In der AppDB waren leider noch keine Berichte vorhanden so dass ich die Anwendung und einen Bericht eingereicht habe.
  • Für meinen Onlineshop mit „Randshop“ habe ich versucht, ein Entity Relationship Modell der MySQL-Datenbank zu extrahieren. Nach Recherchen bietet MySQL Workbench dies wohl an und es ist auch für openSUSE paketiert worden. Leider bin ich in einen Bug geraten und die Workbench ließ sich leider nicht starten.
    Vorab wurde eine Erlaubnis vom Entwickler eingeholt, entsprechendes Reverse Engineering zu betreiben. Er stimmte auch der Veröffentlichung im Randshop Wiki zu.
  • Etwas am Google-Kurs „Grundlagen des Online-Marketing“ weiter gearbeitet.

Tagesbericht 9. November 2020 – Schnittstellen nun auf github.com – Websiteupdate – Google Marketing

 Ein kurzer Bericht über die Themen, die ich gestern beackert habe:

  • Die Shopschnittstellen sind nun auf github.com/tapwag online. Bei dieser Gelegenheit wurde die Anordnung meines Showcases noch etwas angepasst da ich mich nun mehr diesem Projekt zuwende. Auch wurde die Firma „RunMyAccounts Deutschland“ über diese neuen Skripte informiert. Ich plane, heute im Tage dies noch etwas weiter publik zu machen um weitere Entwickler aus der Community zu gewinnen. Meine Programmierkenntnisse sind ja doch etwas begrenzt und viele Entwickler haben mehr Erfahrung als ich mit PHP.
  • Bei meiner Firmenwebseite www.linuxandlanguages.com wurde der Footer etwas aktualisiert und die Menüpunkte „Impressum“ und „Datenschutzerklärung“ dorthin verschoben.
  • Im Blog werden nun in der Sidebar die Linux User Groups angezeigt und verlinkt, in denen ich mich engagiere.
  • Ebenso nutzte ich den Tag ein wenig für Fortbildung in einem Google Onlinekurs, auf den ich über meinen Alma-Mater, die Hochschule Harz, aufmerksam wurde. Das ganze Projekt nennt sich „Zukunftswerkstatt“ und bietet den Kurs „Grundlagen im Online-Marketing“ kostenlos an. Viele Begriffe hatte ich schon gehört, konnte damit auch etwas anfangen, aber insgesamt hat mir der Kurs doch eine gute Grundlage in dem Thema verschafft. Ich bin mit dem 40-Stunden Kurs aber noch nicht durch.

Stay positive and happy hacking!

Happy Hacking! – Programmieren und Kreativität

Inspiriert durch die gestrigen Programmierunternehmungen habe ich heute ein wenig mit der IDE „Komodo“ herum gespielt und ein paar meiner alten Skripte angeschaut. Insgesamt hat mir die IDE sehr gut gefallen. 

So habe ich unter anderem an einem Kundenformular von SQL Ledger ein wenig herum gebastelt: Etwas CSS hier, eine MySQL-Anbindung dort und mir sind im Laufe dieses Prozesses zahlreiche Ideen gekommen was man noch machen und verbessern könnte. 

Ich gebe zu, dass das Kundenformular eine Standardaufgabe für die Programmierung auf LAMP ist aber bin immer noch überwältigt welche kreativen Energien eine vermeintlich dröge Arbeit vor dem Monitor doch freisetzt.

In diesem Sinne wünsche ich: Happy Hacking!