LEGO Mindstorms unter Linux mit der wine Entwicklerversion 7.18

Nach einiger Auszeit von wine und CrossOver hat es mich durch ein Posting im ubuntuusers.de Forum doch mal wieder gepackt, ein paar Tests mit einer aktuellen Entwicklerversion zu machen.

Es ging darum, LEGO Mindstorms zum Laufen zu bringen. 

Kurz gesagt, mit der derzeit aktuellsten Entwicklerversion klappt es Stand heute nicht. 

Die Anwendung installiert zwar aber bekommt „Schluckauf“ beim Einrichten des NXT-Treibers, der nicht installiert wird und damit die Installation fehlerhaft wird. Insgesamt wird man nach der Installationsroutine mit scheinbar etwas Halbgaren hinterlassen. 

Ein Versuch, zumindest diese Reste von der Kommandozeile aus zu starten schlug leider ebenfalls fehl: Ein graues Fenster ging auf, dass etwas schief gegangen ist und ein Link zum Support wurde angezeigt. Der brachte mich aber auf die LEGO Startseite. Wahrscheinlich liegt es am fehlenden NXT-Treiber.

Anyway, hier ist der Bericht, den ich für die AppDB geschrieben habe und der eben freigeschaltet wurde. Dabei habe ich auch einen Bugreport zum NXT-Treiber geschrieben und noch einige alte Bugs zu Mindstorms mit der AppDB Seite verlinkt.

Wine 6.21 Test – foobar2000 1.6.8 mit wine

Im Macuser.de Forum kamen einige Anfragen ob man den beliebten Mediaplayer foobar2000 auch auf Apple Macintosh nutzen kann was mich letztendlich bewegte, die Anwendung nochmals zu testen zumal mit der Version 1.6.8 eine neue Veröffentlichung gemacht wurde.

Die Installation lief einwandfrei durch und auch Musik (mp3-Format) konnte ich hören. Ein Desktopicon wurde angelegt womit sich die Anwendung auch starten lässt. Dabei trat eine Problematik von Bug 3548 (doppelte .lnk Icons) nicht auf jedoch lies sich der Player nicht damit und auch nicht mit dem Startmenü starten (LxQt-Desktop 0.17.0).

Letztendlich habe es dann mit der Kommandozeile gestartet und baue mir eventuell einen passenden Starter.

Drag&Drop von mp3-Files in die Playlist funktioniert auch aber ein Doppelklick auf das Stück in der Playlist lässt den Song nicht starten. Mit dem Playbutton und das Kontextmenü klappt es aber

Bislang habe ich noch keinen Bericht für die AppDB geschrieben aber einige Screenshots eingereicht, die auch gestern genehmigt wurden. Plugins wurden auch noch nicht getestet. 

Wer Fragen oder Anregungen hat kann dies gerne in den Kommentaren hinterlassen.

Tagesbericht 10. November 2020 – Ein wenig wine und Recherche für LAMP-Entwicklungen

  •  Über das Macuser.de Forum bekam ich eine Anfrage eine Software namens „airStudio“ unter wine zu testen was ich dann auch mit einer 5.20er Version gemacht habe. In der Zwischenzeit stellte openSUSE auch ein aktualisiertes wine-Paket bereit. In der AppDB waren leider noch keine Berichte vorhanden so dass ich die Anwendung und einen Bericht eingereicht habe.
  • Für meinen Onlineshop mit „Randshop“ habe ich versucht, ein Entity Relationship Modell der MySQL-Datenbank zu extrahieren. Nach Recherchen bietet MySQL Workbench dies wohl an und es ist auch für openSUSE paketiert worden. Leider bin ich in einen Bug geraten und die Workbench ließ sich leider nicht starten.
    Vorab wurde eine Erlaubnis vom Entwickler eingeholt, entsprechendes Reverse Engineering zu betreiben. Er stimmte auch der Veröffentlichung im Randshop Wiki zu.
  • Etwas am Google-Kurs „Grundlagen des Online-Marketing“ weiter gearbeitet.

Hindenburg Journalist Pro unter aktueller wine-Entwicklerversion 5.20

Im ubuntuusers-Forum gab es eine Anfrage, das Programm „Hindenburg Journalist Pro“ unter wine zum Laufen zu bringen. Challenge accepted aber leider beim ersten Versuch gescheitert. 

Das Programm wirft beim Start gleich einen Backtrace wobei ich einen entsprechenden Bug eingereicht habe und gespannt bin ob sich dort etwas tut. 

Möchtet ihr weitere wine-Reviews? Sofern es mir möglich ist, teste ich gerne gegen eine kleine Spende über PayPal für euch mit der neuesten Entwicklerversion. 

Nachtrag: Mein Eintrag für die AppDB wurde akzeptiert. (Blog)

Bitte schreibt eure Wünsche in die Kommentare und gebt nach Möglichkeit auch Download-Links zu eventuellen Demoversionen zum Test. Vertrauliche Informationen können an info@linuxandlanguages.com gesendet werden.