Mal wieder ein neues Paket gebaut – Darling (quasi wine für macOS-Anwendungen unter Linux)

Heute habe ich mich nach getaner Arbeit für einen meiner Kunden mal wieder etwas mehr „wine“ gewidmet. 

Im CrossOver-Forum erfuhr ich, dass CrossTies nicht für jede Version erstellt werden müssen aber idealerweise in der Beta getestet werden sollten. Good to know.

Im Macuser-Forum wurde ich dann auf ein Projekt aufmerksam, welches einen ähnlichen Ansatz wie „wine“ aber für macOS Anwendungen unter Linux verfolgt.

Das Projekt heißt „Darling“ steht unter GPL3 und ist momentan im Alphastadium. Mit dem openSUSE Buildservice gelang es mir, den Sourcecode vom aktuellen Release zu kompilieren und paketieren. Derzeit nur für Tumbleweed. (Link zu meinem Repository)

Wer Tipps und Ideen hat, wie man den Sourcecode auch für die ältere Plattform i586 zum Laufen bekommt kann gerne einen Kommentar hinterlassen.

Saludos und Happy Hacking!

Linuxandlanguages.com – Wine- und CrossOvertests über Patreon!

Momentan arbeite ich an einem kleinen Projekt namens „Wineproben“ welches exklusive Inhalte über Patreon generieren soll. Eine entsprechende Seite ist in Arbeit.

https://www.patreon.com/linuxandlanguages

 See you soon!

Kleiner Beitrag zu musicbrainz.org (Rhythmbox)

Im Rahmen meines Studiums habe ich das Fach „Verhandlungsführung“ besucht, wo uns das sogenannte „Harvard-Konzept“ vermittelt.

Da Harvard für mich als Wirtschaftswissenschaftler eine ziemliche Anziehungskraft ausstrahlt, war ich erfreut in unserem elektronischen „Schwarzen Brett“ namens StudIP eine CD zu dem Thema zu finden, die ich dann auch gleich gebraucht gekauft habe.

Einen separaten CD-Spieler habe ich leider nicht – nur ein BluRay-Laufwerk in meinem TowerPC. Damit ich die einzelnen Tracks mobil auf meinem Smartphone hören kann wurde die CD gleich in Rhythmbox importiert wobei mir auffiel, dass die zweite CD keine Titelinformationen hatte. Diese habe ich im Anschluss dann in der CD-Datenbank musicbrainz.org eigegeben an die Rhythmbox angeschlossen ist.